Eltern helfen Eltern

Man kann einem Menschen nichts lehren,
man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken.


Galileo Galilei

Eltern-  und Angehörige begleiten sich:

Sie sind Mutter oder Vater und wollen nicht allein sein mit Ihrer Angst um Ihre drogenkonsumierende Tochter oder Ihren –konsumierenden Sohn. Sie wollen nicht allein sein mit Ihren Schuldgefühlen und Ihrer Ratlosigkeit.

Wenn Sie Ihre Erfahrungen mit Ihren Kindern mit uns teilen möchten, sind Sie herzlich eingeladen zu den Treffen unserer Selbsthilfegruppe.

Sie finden bei uns Verständnis, Akzeptanz und Verschwiegenheit.

Wir sind Eltern von jugendlichen und erwachsenen Töchtern und Söhnen und setzen uns mit deren Suchtproblematik auseinander. Wir lieben unsere Kinder und wollen für sie und uns ein möglichst „unabhängiges“ selbstbestimmtes Leben.

„In unserer Angehörigengruppe haben wir Kraft, Mut, Zuversicht und Hilfe gefunden.“

Wir treffen uns in der Regel jeden 3. Dienstag im Monat von 19.30 bis um 21 Uhr in der Drogenberatung Rheine, Thiemauer 42, Tel. 05971/160280.

Unsere Ansprechpartnerin bei der Drogenberatung ist Frau Irmgard Ebbing.

Wir bitten vor einer ersten Teilnahme um Rücksprache bei der Drogenberatung.